Langsame störsichere Logikreihen

Vergleich der deutschen FZ100- Familie mit der 300er USA-Reihe

Zur Verfügung standen Datenblätter von SIEMENS und VALVO für die FZ100- Familie und von TELEDYNE für die 300er Reihe, die wohl auch von ITT gefertigt wurde.

Diese Dioden- Transistor- Logikschaltungen unterscheiden sich von den bekannten TTL-Reihen, z.B. 74xx, 74LSxx u.s.w., durch eine höhere Betriebsspannung und eine mittels Zenerdiode angehobene Schaltschwelle. Die Lage der internen Zenerdiode ist bei den Familien verschieden. Bei den FZ- Typen liegt sie gleich hinter den Eingangsdioden, während die amerikanischen Typen davor noch einen Emitterfolger einfügen. Hier wird die Zenerdiode also von einem größeren Strom durchflossen.

Grenzwerte:

     Typfamilie:           FZ100            Teledyne 300
Betriebsspannung Vs : 18 V   1)             15 V  2)
Eingangsspannung Vi : 18 V   1)             15 V  2)
Eingangsstrom    Ii : -25 mA bei Vs=17V
Expanderanschluss   :                      +/- 0.5 mA
Integrieranschluss:
Spannung am N-Pin: min -1 V, max 0.6 V
Strom am N- Pin  : min -10 mA, max 2 mA

1) S- Typen : Vs max = 30 V
              Vi max = 30 V
   B- Typen : Vi max = 30 V
  FZH181/185: Vs max = 7 V
              Vi max = 7 V
              Ii max = -25mA bei Vs=5V
              
Die maximalen Ausgangsströme sind je nach Typ verschieden.

Vergleich von Funktionen und Sockelschaltungen:

2x 2-Input NAND + 4x Inverter :   FZH261,265B     333
Dezimalzähler (Pin 3 und 14   :   FZH141,145      371
          bei 371 leer)
Hexadezzähler (Pin 3 und 14   :   FZH151,155      372
          bei 372 leer)
BCD- 7-Segment Decoder,Driver :   FZL111          383

Die Ausbeute an ähnlichen und gegebenenfalls austauschbaren Typen ist also leider gering! Bei den meisten anderen Funktionen sind die Unterschiede in der Sockelschaltung erheblich. Das ist auch der Fall bei den Typen ohne N- oder Expander- Anschluss, die man aneinander hätte anpassen können, wenn man gewollt hätte. In diesem Marktsegment war aber sichtlich eine andere Firmenpolitik als bei den Standard- Logikreihen vorherrschend. Man wollte die Kundschaft für sich behalten.

_________________________________________

Achtung! Dies sind nicht die Originaldatenblätter der Hersteller, sondern Zusammenfassungen, Übersetzungen, Vereinfachungen und Erklärungen, also Interpretationen ohne Garantie für Richtigkeit. Dies ist bei der Verwendung zu beachten! Wer die Informationen beruflich braucht, sollte sich eine Kopie der Datenblätter bestellen.

Contact informations (english version). . . Informationen zur Kontaktaufnahme

Homepage index / zurück zur Startseite

Stand 30.03.03