Radiobasteln: Heute wie vor 80 Jahren - Nur Nostalgie?

Nicht wenige der älteren Funkamateure, die früher Elektronik- und Hochfrequenz- Schaltungen entwickelt haben, leiden heutzutage unter Entzugserscheinungen. Digitaltechnik und die jetzt üblichen Miniaturteile eignen sich nicht als echter Ersatz. Aber wie wäre es mit nostalgischer Technik? Auch mit alten Teilen und ausgehend von alten Schaltungen kann man etwas weiterentwickeln. Dazu eignen sich besonders gut die sogenannten Sackgassen der Technik, die vergessenen Trickschaltungen. Da hat man damals aus wirtschaftlichen Gründen aufgehört, obwohl noch nicht alles ausgereizt war. Als Beispiel dafür habe ich ein aus heutiger Sicht total verrücktes Röhrenradio gebaut.

Die größte Hürde ist vielleicht das Gefühl, etwas Nutzloses zu erstellen. Aber genaugenommen hat das beim Hobby doch schon immer gegolten: Kaum fertig, war das Eigenbaugerät schon überholt und verstaubte. Da kann man doch gleich das Basteln zum Selbstzweck machen.

Zugegeben, es gibt noch eine Hürde: Wie kommt man an die schönen, großen, alten Teile? Glücklich ist, wer wie ich als Kind viele alte Radios ausschlachten durfte und die Schätze bis heute in Schuhkartons über die Jahrzehnte gerettet hat. Fragt mal herum! Vielleicht erinnert sich jemand an solche Kartons hinter staubigen Sperrmüllbergen. Vieles bekommt man auch immer noch auf Flohmärkten.

Manchmal allerdings muß man auf stilechten Aufbau verzichten oder mogeln. So kann man einen modernen Kondensator in eine Pappröhre stecken und mit Teer eingießen. Wichtiger ist meiner Ansicht nach, daß man die elektrischen Eigenschaften der Bauteile anpasst, also zur Not künstlich schlechter macht. Denn damalige Schaltungen funktionieren oft auch nur mit den Teilen der ersten Gehversuche.

Mit alten Teilen, alter Technologie und ausgehend von alten Ideen etwas Neues entwickeln - Das ist eine ganz besondere Herausforderung für uns alte Bastler, und vielleicht auch für den einen oder anderen jüngeren Technikbegeisterten. Man fühlt sich wie die Gentechniker, die überlegen, ob sie nicht irgendwie einen Dinosaurier wieder zum Leben erwecken können. Was allerdings statt in die Rubrik Unnützes in die Rubrik Gefährliches einzusortieren wäre...

Zurück zur Indexseite